Zurück zur Startseite
DIE WEIHNACHTSBAND

Eine Familie in einer Notsituation in der Fremde. Ein neugeborenes Kind in einem Stall. Vorher Wirte, die sie wegschicken, ein besonderer Stern und Hirten, die kommen und helfen. Dann reiche Männer aus fernen Ländern, die Geschenke bringen. Die Weihnachtsgeschichte und das, was sich kulturell und im Alltagsleben daraus entwickelt hat, regt bis heute Musikkomponisten, Lyriker und Textautoren kreativ an. Da ist viel Kitsch, aber auch viel Großartiges entstanden.

Wir sind Musiker und interessieren uns normalerweise für andere Genres. Weihnachtslieder kennt man ja so im Prinzip, aber zwei davon waren für uns der Auslöser, doch einmal genauer darauf zu schauen. Wir haben gesucht, was es da so gibt, uns davon inspirieren lassen, haben Altbewährtes in eine neue Form gebracht, mit eigenen Ideen ausgeschmückt oder mit anderem verwoben. Wir haben in unseren Kisten und Kästen gestöbert, bei den Nachbarn geklaut und dabei manch kleines Juwel gefunden.

Auch im sechsten Jahr ist die Theaterwerkstatt gebucht, dieses Mal am Donnerstag vor Weihnachten:
Die TRAD+ Weihnachtsband mit einem Programm
mit vielen neuen Stücken und einigen Klassikern von uns

Es ist die dunkle Jahreszeit - Winternächte, längste Nacht, heilige Nacht. "Night Comes In" – Bilder steigen auf, erwartungsvolle Stimmungen. Freunde kommen zusammen – machen es sich gemütlich, folgen der Tradition:
Die trad+ Weihnachtsband lässt musikalische Lichter leuchten gegen die Dunkelheit – mal melancholisch, mal freudig, fetzig oder still, auch weihnachtlich und wieder weltlich.

Die Bühne voller Instrumente und ein Kaleidoskop von Klängen. Alles zusammen von den fünf Musiker/innen präsentiert mit großer Spielfreude. "Night Comes In" – das (fast) neue Programm – zwei Tage vor Heiligabend.

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 20 Uhr, Theaterwerkstatt Schwäbisch Gmünd




Zum fünften Mal in der Theaterwerkstatt, dieses Mal nicht am Samstag, sondern am Dienstag vor Weihnachten:
Die TRAD+ Weihnachtsband mit dem Weihnachtsprogramm
fast tierliederfrei!
Dienstag, 22. Dezember 2015, 20 Uhr, Theaterwerkstatt Schwäbisch Gmünd


Fotos vom Konzert

                Der Gmünd Folk Flyer
Das Konzert 2014 konnte nur so klappen, weil wir nach vier Jahren so gut aufeinander eingespielt sind. Aus dem Projekt ist eine richtige Band geworden, die sich das ganze Jahr über trifft (und sich vielleicht mal einen neuen Namen suchen sollte?!). Das mit den Weihnachtsliedern hat schon was, aber es gibt so viel tolle Musik. Unser neuester "roter Faden" sind Lieder und Tunes mit Tieren. Daraus ist ein schönes Programm geworden, das wir zum ersten Mal öffentlich bei Gmünd Folk vorstellen:

Die TRAD+ Weihnachtsband 2015:
mit ihrem weihnachtsliederfreien Programm:
"Il Cammello e il Dromedario und andere Lieder"
Samstag 09. Mai 2015 in der Theaterwerkstatt in Schwäbisch Gmünd



Fotos vom Konzert

                Der Gmünd Folk Flyer
Mitten in der Hauptprobenzeit für das Konzert 2014 steht ein Umzug an. Die Weihnachtsband zeigt massiven Einsatz beim Tapeten ablösen und Kisten schleppen, kommt aber nicht zum Proben. Das Konzert 2014 steht in Frage. Mitte November ist es zu zu spät für jegliche normale Werbung, aber wir stellen fest, dass es doch schön ist, was wir da spielen. Also beschließen wir ein "All Inclusive Freikonzert" für unsere Familien, Freunde und Gmünd Folk Mitglieder.
Das war dann auch ein wirklich schöner Abend...      (Fotos davon auf der Gmünd Folk Seite)

Das Weihnachtsprojekt 2014:
Samstag 20. Dezember in der Theaterwerkstatt in Schwäbisch Gmünd


Die Trad+ Weihnachtsband
mit
Manfred Banschbach:
     Klavier, Schlagzeug, Percussion, Gesang
Klaus Bronder:
     Percussion, Akkordeon, Gesang
Simone Schuster:
     Gesang, Percussion
Sigune von Olnhausen:
     Gesang, Geige
Richard Buchner:
     Gitarre, Geige, Gesang

Fotos vom Konzert
Im Jahr 2013 sind wir noch immer auf der Suche nach weiteren interessanten Liedern zu diesem Thema.Tatsächlich haben wir auch noch weitere Entdeckungen gemacht, aber im Verlauf des gemeinsamen Musizierens in den letzten Jahren ist auch manches Andere entstanden. Deshalb wird das musikalische Spektrum dieses Jahr größer sein: Weihnachtliches und eben Stücke, die einfach passen für so einen Abend am Ende des Jahres.

Das Weihnachtsprojekt 2013:
Samstag 21. Dezember in der Theaterwerkstatt in Schwäbisch Gmünd

Vögel im Dornbusch, Schiffe die durchs Wasser gleiten, fröhliches Glockenspiel aus dem Kinderzimmer und ein dröhnendes Hallelujah – gemeinsam lassen die sieben Musiker der Trad+ Weihnachtsband in ihren Liedern intensive Bilder und Klangfarben von winterlich-weihnachtlichen Stimmungen entstehen. Wunderbare Melodien und Folk-Tunes – vom Mittelalter bis heute – ergänzen die Songs und laden ein zum Entspannen, Durchatmen und Genießen: genau das Richtige für einen dunklen Winterabend! Dabei kommt auch in diesem Jahr wieder eine Fülle von Instrumenten zum Einsatz, die von der Trad+ Weihnachtsband in gewohnter Spielfreude präsentiert werden.

Die Trad+ Weihnachtsband
mit
Simone Schuster:
     Gesang, Percussion
Sigune von Olnhausen:
     Gesang, Geige
Manfred Banschbach:
     Klavier, Schlagzeug, Percussion, Gesang
Klaus Bronder:
     Percussion, Akkordeon, Gesang
Richard Buchner:
     Gitarre, Geige, Gesang
und als Gäste
von Konrads Spezialorchester

Steffen Köble


     Kontrabaß, Percussion
vom Trad+ BalFolk Trio
Tilman Teuscher

     Nyckelharpa, Dudelsack

weitere Fotos vom Auftritt am 21.12.2013

                Der Gmünd Folk Flyer

Das Weihnachtsprojekt 2012:
Samstag 22. Dezember in der Theaterwerkstatt in Schwäbisch Gmünd
Fotos von diesem Abend

mit
Simone Schuster:
     Gesang
Sigune von Olnhausen:
     Gesang, Geige
Manfred Banschbach:
     Percussion, Schlagzeug, Akkordeon, Gesang
Marilou Taylor-Gerlmayer:
     Gesang, Konzertina
Johann Gerlmayer:
     Gesang, Diatonisches Akkordeon, Texte
Klaus Bronder:
     Percussion, Akkordeon, Gesang
Richard Buchner:
     Gitarre, Geige, Mandoline, Gesang
Ulrike Schmidt:
     Texte
                Der Gmünd Folk Flyer
Das Weihnachtsprojekt 2011
Die Premiere war am Sonntag 18. Dezember 2011 in der Theaterwerkstatt in Schwäbisch Gmünd
Fotos von diesem Abend


Richard Buchner ∗ Manfred Banschbach ∗ Sigune von Olnhausen ∗ Sarah Gros NF ∗ Klaus Bronder




Der Kontakt mit der Schauspielerin und Musikerin Sarah Gros NF, die schon seit einigen Jahren ein Programm mit Gedichten und Geschichten zum Thema Weihnachten hat und das sehr erfolgreich jedes Jahr mehrfach aufführt, hat nun ein stimmiges Konzept für einen gemeinsamen Abend ermöglicht.

www.sarahgros.de      ⇒The Renates      ⇒Zeitungsartikel Tagespost

Mit Sigune von Olnhausen (Gesang, Geige) und Manfred Banschbach (Schlagzeug und Percussion, Tasteninstrumente und Altsaxophon) haben wir zwei Musiker für das Projekt gewinnen können, die aus ganz anderen Musikbereichen viel Erfahrung mitbringen.
Bei der Musik haben wir je nach Stück unterschiedliche Konzepte verfolgt: Mal ist die Melodie so schön, dass man sie einfach nur spielen kann, mal bringt eine Taktveränderung eine ganz neue Perspektive. Einmal verwenden wir die Melodie als Collage, andere Stücke stecken in einer neuen Hülle. Manches singen wir Deutsch, Französisch, Englisch, manches singen wir nicht.



Das Repertoire

Master in this Hall (Text: William Morris 1860 Melodie Trad. Frankreich) Es wird schon gleich dunkel (Trad. A/Tirol) Lieb Nachtigall (Bamberger Gesangbuch 1670) O Freude über Freude (Trad. Schlesien) Kling Glöckchen (Text: Karl Enslin (1814-1875) Melodie: Benedikt Widmann (1820-1910)) Still still still (Trad. A/Salzkammergut) Christmas in the old man´s hat (Trad. USA) Maria durch den Dornwald ging (Trad. Thüringen, 16. Jh.) Entre le bœuf et l´ane gris (Trad. Frankreich) Faisons reouissance (Trad. F/Franche Comte) Noël des bergers (Trad. F/Bourgogne) C´estot la veill´ don Noé (Trad. F/Ardennes) Sei uns willkommen, Herre Christ (Trad. Niederrhein) Don Oiche úd I mBeithil (Trad. Irland) Nous voici dans la ville (Trad. F/Provence) Es kommt ein Schiff geladen (Andernacher Gesangbuch 16. Jh.) God rest you merry, Gentlemen (trad. England, 18. Jh.)

Plakat


Die intensive Beschäftigung mit dem Thema hat bei Klaus Bronder einen zusätzlichen kreativen Impuls ausgelöst. Er hat in der Zeit auch alleine, bzw. zusammen mit Ruth Möller in seinem Homestudio Aufnahmen gemacht und daraus Soundcollagen von Weihnachtsliedermelodien gebastelt.

Diese Aufnahmen wurden nun als CD in einer kleinen Auflage veröffentlicht und sind in der Buchhandlung Schmidt,
Ledergasse 2, 73525 Schwäbisch Gmünd, 07171-5998
für 8 € zu erwerben.
inzwischen vergriffen


Akkordeon Drehleier Geige Diatonisches Akkordeon Nickelharpa